SV Eintracht Auerbach SV Eintracht Auerbach - Banner SV Eintracht Auerbach
SV Eintracht Auerbach e.V. BasketballFreizeitligaArchiv / BerichteSaison 2008 / 09Saison 2007 / 08Saison 2006 / 07Saison 2005 / 06Saison 2004 / 05Saison 2003 / 04Saison 2002 / 03Saison 2001 / 02PresseMannschaftHistorieAnfahrt / AnreiseLinksFotosGästebuchForum SV Eintracht Auerbach e.V.

Saison 2008 / 09

Übersicht

Spielberichte

News Enge Kiste gegen Hof

2009-05-10

Am Sonntag waren die Mannen um S. Vogel nach Hof geladen, um sich mit dem TSV zu messen. In der kleinen Halle der Sophienschule war den Gästen der bessere Start geglückt. Bis zur 6. Spielminute lagen die Vogtländer bereits mit 10:04 vorn. Die zweite Hälfte des ersten Viertels gehörte jedoch dann den Gastgebern. Mit Fast-Breaks kamen sie bis zur ersten Pause auf 17:15 heran. Viertel 2 war in drei Teilabschnitte untergliedert. Man kann sagen, jeweils 3-4 aufeinanderfolgende Minuten spielte immer nur eine Mannschaft Basketball. Beginnend legten die Hofer bis zur 3. Minute auf 19:20 vor. Dann waren die derzeitigen Tabellenführer am Zug und zogen bis zur 6. Minute auf 29:22 davon. Doch mit 3 Dreiern und einem Korbleger zogen die Gastgeber an den Auerbachern vorbei auf 31:33. Die letzten beiden Minuten waren ausgeglichen, so dass es zur Halbzeitpause 35:36 gegen Auerbach stand.
Mit Beginn des dritten Abschnittes schienen die Hofer ernst zu machen. Mit schnellen Angriffen, was in der kleinen Halle allerdings keine konditionellen Wunder brauchte, zogen sie auf 37:48 davon. Damit schien widerum ihr Pulver verschossen zu sein. Denn in der verbleibenden Zeit bis zum Ende des Abschnittes gelangen den Hausherren magere 5 weitere Punkte. Den Gästen hingegen 14, und somit kamen sie wieder auf 2 Zähler zum 51:53 heran. Jetzt legten die Auerbacher den nächsten Gang ein. Binnen 3 Minuten erreichen sie einen 5 Punkte-Vorsprung. Danach plätschere das Spiel ausgeglichen dahin bis in der 9. Minute Gleichstand herrschte (67:67). Auerbach legte mit zwei Treffern zum 71:67 vor. Hof zog daraufhin nach, konnte aber auf Grund der schlechten Freiwurfquote (1 von 4) und einem Feldkorb nur zum 71:70 aufschließen. Im Gegenzug passte die Passstafette hervorragend, so dass S. Vogel einen einfachen Korbversuch wahrnehmen und trotz Foul den Ball im Korb versenken konnte. Zur Beruhigung der eigenen Mitspieler traf er den nachfolgenden Freiwurf zum 74:70. Hof hatte zwar den vermeintlich letzten Angriff, konnte jedoch keinen Siegtreffer mehr landen. Im Gegenteil. Der ballführende Spieler verdribbelte sich und die Auerbacher schlossen mit der Schlusssirene durch einen Konter zum 76:70 ab. Auerbach bleibt damit ungeschlagen Tabellenführer. Die beiden letzten Spiele gehen gegen Plauen, einmal gegen die "Alten Herren" und gegen die U 20.

 

News Im Heimspiel gegen Hof hat Auerbach nichts anbrennen lassen

2009-03-22

Auerbach hat die Tabellenführung in der Freizeitliga Sachsen/Oberfranken weiter untermauert. Am Sonntag kamen mit der Mannschaft aus Hof die einzige nicht-sächsische Mannschaft der Liga ins Vogtland. Hof, derzeit Drittplatzierter, liefen mit großen Spielern auf. Doch die Gäste versuchten auch in diesem Spiel vorrangig durch Distanzwürfe ihr Ziel zu erreichen. Hier passten die Auerbacher jedoch auf, das sich die gefährlichen Schützen der Gäste nicht einwerfen konnten. Mit Erfolg, nur 3 Dreier fanden ihr Ziel. Im Gegenzug nutzen die Hausherren die Lücken in der Zonenverteidigung, welche wie ein Schweizer Käse aussah. So gelang es den Auerbachern auch gleich Akzente zu setzen und ein 6 Punkte Führung nach 12 Minuten heraus zu spielen. Im zweiten Spielabschnitt legten die Vogtländer dann richtig los. Mit 35:22 zogen sie den Gästen frühzeitig den Zahn der Hoffnung auf einen Sieg. Mit dem Halbzeitstand von 60:41 zu Gunsten der Auerbacher starteten beide Teams in die zweite Hälfte des Spiels. Bis zur 7. Minute zogen die Auerbacher weiter auf 77:47 davon. Das war auch dann der höchste Vorsprung. Im letzten Spielabschnitt verwalteten die Gastgeber ihren Vorsprung nur noch. Die Hofer waren dabei teilweise schon am Ende ihre konditionellen Möglichkeiten. Am Ende hieß es nach einem fairen Spiel 113:88 für Auerbach.

>>nach oben

News Eintracht Auerbach weiterhin ungeschlagen in der Freizeitliga

2009-03-15

Am Sonntag empfingen die Auerbacher den Tabellenletzten aus Reichenbach. Aus den anfänglich 7 Spielern bei Auerbach blieben noch 6 übrig. Dennoch waren alle guter Dinge in der Erwartung eines Sieges. Wahrscheinlich zu sicher, denn nach 9 Minuten mussten sich die Platzherren verwundert die Augen reiben. Sie lagen mit 10 Zählern hinten. Und das, obwohl nichts schief zu laufen schien. Doch aller Sorgenfalten wurden sie bis zum Ende des 1. Spielabschnittes wieder los. Binnen 2 Minuten konnte S. Vogel mit 9 Punkten und B. Kunath mit einem erfolgreichen Dreier zum 21:21 ausgleichen. Mit Beginn des zweiten Abschnittes gaben die Göltzschtalstädter gleich richtig Gas. Vor allem durch Fast-Breaks setzen sie den Gegner gehörig unter Druck und schlossen das Viertel mit 34 Punkten ab. Reichenbach hingegen kam in diesen 12 Minuten nur zu mageren 9 Punkten, was den Vorsprung zur Halbzeit auf beachtliche 25 Punkte zum 55:30 anwachsen lies. Nach der Halbzeitpause schraubten die Auerbacher die Intensität zurück und der Spaß trat in den Vordergrund. Mit manchem Zuckerpass verwöhnte Aufbauspieler M. Spitzner seine Spielkollegen und diese bedankten sich meist mit 2 einfach zu erzielenden Punkten. Vor Beginn des letzten Viertels lagen die Auerbacher bereits mit 82:51 vorn. Jetzt ließen auch die Bemühungen der Gäste nach, welche erst am Freitag ein Spiel gegen die alten Herren von Plauen bestritten hatten. Dementsprechend hoch geriet die Punkteausbeute der Auerbacher (39:19). Die Reichenbacher sind am Ende doch unter ihrem Wert geschlagen worden, wenn man sich die aufsteigende Leistung gegen andere Gegner anschaut. Auerbach hatte seine Ziele erreicht: 1. Den Aufwärtstrend der Reichenbacher stoppen und 2. die Tabellenführung zu behalten.
Am nächsten Wochenende bestreiten die Auerbacher bereits ihr nächstes Heimspiel. Zu Gast ist der TSV Hof, derzeit auf Tabellenplatz 3 der Liga.
Macht (5 Punkte), Spitzner (6), Pfeiffer (15), Vogel (39), Kunath (23), Stegner (33)

>>nach oben

News Auerbach behauptet Tabellenspitze

2009-03-04

Unkoordiniert - Systematisch - Hart - Spannend - Die Eigenschaften der einzelnen Viertel

Im Spiel von Homesquad Plauen gegen den SV Eintracht Auerbach ging es am vergangenen Sonntag heiß her. Auerbach, amtierender Tabellenerster in der Freizeitliga, fuhr in den altehrwürdigen Dome am Chrieschwitzer Hang, um sich mit nur 5 Spielern der Nachwuchsmannschaft aus Plauen zu stellen. Allerdings brachten es die Gastgeber auch nur auf 6 Spieler. Der konditionelle Vorteil lag aber dennoch auf Seiten der Hausherren. Für die Auerbacher galt es, ihre Kräfte einzuteilen und eventuell auftretende konditionelle Schwächen mit Erfahrung zu überspielen. Gleich im ersten Viertel zogen die Plauener ihr schnelles Spiel durch. Doch die Schnelligkeit war nicht der ausschlaggebende Punkt, weshalb die Gäste ins Hintertreffen gerieten. In der Offensive zeigte man keine Geduld. Viel zu schnell und ungenau wurde der Ball bewegt. Es kamen keine Blocks zustande, aus denen dann einfache Würfe resultierten. Doch selbst dann, wollten die einfachsten Würfe nicht durch den Korb fallen. So mussten sie zusehen, wie die Spitzenstädter auf 13:22 davoneilten. In Viertel Nummer 2 kam dann etwas Ordnung ins Spiel der Göltzschtalstädter. Mit einem Mix aus Fast-Breaks, Set-Play und freiem Spiel verkürzten die Auerbacher Stück für Stück den Vorsprung. Das Wurfglück der Plauener ließ dabei nicht nach, doch im eigenen Angriff wurde die Ausbeute mehr als verdoppelt. Mit dem Pfiff zur Halbzeitpause stand es 44:49 für Plauen. Die Konstanz im Angriff galt es auch im 3. Spielabschnitt aufrecht zu erhalten. Der Korberfolg der Gastgeber war aber den Auerbachern aber noch zu hoch. Daher erhöhten sie in der Verteidigung die Intensität. Die teilweise sehr leichtgewichtigen Plauener konnten sich somit nicht mehr so einfach durchsetzen. Mit der zusätzlichen Umstellung von einer Mann- auf eine Zonenverteidigung zollte man der Verletzung von S. Vogel Tribut. Dieser war gegen Ende des 2. Viertels unglücklich umgeknickt und konnte erstmal nur noch als Statist auf dem Feld stehen. Aus der Not eine Tugend machend, spielten die Auerbacher jetzt in der Verteidigung mit nur 4 Spielern. S. Vogel wartete in der gegnerischen Hälfte auf einen schnellen Pass. Die Plauener standen im Angriff zwar mit Überzahl und
hatten somit leichtes Spiel einen Korb zu erziehlen. Doch bekamen sie auch gleich durch einen langen Pass auf S. Vogel einen Gegentreffer eingeschenkt. Mit dieser Spielweise blieb der Vorsprung der Gastgeber von 5 Punkten bis zur 5. Minute unverändert. Erst in den letzten beiden Minuten konnten die Gäste den Vorsprung der Plauener abermals um 3 Zähler verringern. Im Schlussabschnitt wurde es dann richtig spannend. Bereits in der 3 Minuten erziehlte B.Kunath durch zwei verwandelte Freiwürfe den Ausgleich. V. Pfeiffer legte kurz darauf mit einem nach. Dann blieben beide Kontrahenten 1 Minute korblos, bis die Plauener mit einem Dreier wieder vorlegten. Auerbach konterte und rang in der 6. Spielminute die Führung mit 2 Punkten zurück. Eine Minute später lag Plauen wieder vorn und behaupteten die Führung bis zur 10. Minute. In den letzten 60 Sekunden des Spiels kippten die Auerbacher das Spiel noch einmal und entführten den Sieg mit 94:91 aus der Vogtlandhauptstadt. Auerbach bleibt somit ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle. Kommende Woche treten sie zu Hause gegen Reichenbach an. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr in der Diesterweg-Turnhalle.

>>nach oben

News Reichenbach war knapp dran

2009-02-10

Am Ende verliesen den Reichenbachern die Nerven

Im Vergleich zweier an diesem Tag gleichwertiger Kontrahenten war am Ende dann doch das Glück im Spiel das Zünglein an der Waage. Beide Teams spielten sehr fair und im Falle von Reichenbach überraschend konstant. Selten sah man so eine kompakte Mannschaftsleistung von den Vogtländern. Im Falle von Hof war in Bezug auf den Spielablauf keine Überraschung zu erkennen. Gewohnt auf Ihre Stärke jenseits der Dreierlinie gestützt, hielten diese das Spielgeschehen offen. Zu gewohnter Stärke liefen diese jedoch nicht auf, trotz das sie doch einen Vorsprung herrausspielen konnten. Gegen Ende wurde es dann nochmal ganz knapp. Sekunden vor Schluss hielten die Reichenbacher den Ball in den Händen und lagen nur einen Zähler hinten. Die Verteidigung der Hofer stand schlecht. Der Platzherr hatte so einen freien Halbdistanzwurf auf ca. 2-3 Metern Entfernung. Doch irgendwie flatterten die Nerven so stark, dass der Wurf auf der hinteren Ringkante landete und nicht durch die Reuse glitt. Da das Rückspiel bereits Geschichte ist, muss sich Reichenbach nun den nächsten Gegner für den ersten Sieg suchen.

>>nach oben

News Plauen "Alte Herren" - Plauen U 20 94:84

2008-12-23

Alte Herren mit knappem Sieg gegen Jungspunde !!!

Zum zweiten Spiel der aktuellen Freizeitligasaison trafen am vergangenen Sonntag die Alten Herren auf die Nachwuchsakteure von Homesquad. Das Aufeinandertreffen begann zunächst wie erwartet. Mit der Erfahrung aus vielen Spielen zogen die Gastgeber auf 7:0 davon. Doch schon kurze Zeit später konnten die Herausforderer ausgleichen und sogar zeitweise die Führung übernehmen, ehe Danny Strobel mit seinem ersten und einzigen Treffer den 22:19 Pausenstand markierte. Doch schon im zweiten Abschnitt wendete sich das Blatt. Die „Jungspunde“ nutzten ihre Chancen konsequent aus und fanden immer wieder einen Weg durch die schwache Verteidigung. Folgerichtig konnten sie sich bis zum Pausentee auf 50:42 absetzen. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung gelang es den Platzhirschen nicht das Ruder herumzureisen und den Rückstand entscheidend zu verkürzen. Erst in den letzten drei Minuten des dritten Viertels setzten sie zu einem 14:1 Lauf an und übernahmen mit 69:63 das Ruder vor dem letzten Spielabschnitt. Die Alten Herren ließen sich nun dir Butter nicht vom Brot nehmen und besonderes Tobias Thoß sorgte dafür, dass am Ende ein 94:84 auf der Anzeigetafel zu lesen war. Ein Kompliment geht auch an die Jungspunde, die sehr stark aufgespielt haben und sicherlich beim nächsten Spiel noch schwerer zu schlagen sind.

verfasst von Matthias Rast

>>nach oben

News Reichenbach - Auerbach 77:100

2008-12-05

Das 2. Saisonspiel der Eintracht-Basketballer ging am Freitag, den 05. Dez über die Bühne. Sehr kurzfristig konnten sich die beiden Teams darauf einigen, erst das Rückrundenspiel, bei dem Reichenbach Heimrecht genoss, zu spielen. Dabei gab es einen Start-Ziel-Sieg der Gäste.
Auerbach reiste zwar als Favorit nach Reichenbach, doch unterschätzen durfte man den Gegner dennoch nicht. Für ihre "wilden" Würfe bekannt, traten die Auerbacher des Weiteren nur mit 6 Spielern an. Daher hieß von Beginn an die Devise, besonnen und dennoch erfolgreich in der Verteidigung zu agieren. Die Offensive läuft dann von allein. Vor allem das Reichenbacher Nachwuchstalent, mit geschätzten 2,00 Metern Körperlänge, sollte konsequent aus der Zone gehalten werden. Von Beginn an auf ein schnelles Spiel aus, gelang es den Hausherren beizeiten nicht mehr das angeschlagene Tempo der Auerbacher mit zu gehen. Diese holten sich im ersten Viertel einen komfortablen Vorsprung von 34:16. Im zweiten Abschnitt kam dann Reichenbach besser ins Spiel. Die Auerbacher ließen es etwas schleifen, ohne jedoch die Gegenwehr gegen den verstärkten Angriff vollständig abzulegen. Den Hausherren gelang es ein ausgeglichenes Viertel mit 21:20 zu einem Halbzeitstand von 55:36 aufs Parkett zu legen.
Nach der Halbzeitpause waren es wiederum die Gäste, welche den besseren Start erwischten und eilten bis zur 6. Minute bis auf 70:41 davon. Zwei Minuten später stellte sich nach einem Dreier von Vogel der höchste Vorsprung mit 75:43 ein. Zu diesem Zeitpunkt war das Pulver der Reichenbacher bereits verschossen, auch wenn sie den Vorsprung wieder leicht reduzieren konnten (80:53). Im letzten Viertel taten die Gäste dann nicht mehr als nötig, um den Sieg sicher nach Hause mitzunehmen. Vom Ehrgeiz gepackt wurden diese dann wieder, als es auf die magische 100-Punkte-Marke zuging. Fünf Minuten vor Schluss fehlten noch 9 Zähler an der Anzeigetafel. Doch die Gastgeber wussten auch, was die Uhr geschlagen hat und erhöhten noch mal ihre Anstrengung in der Verteidigung. Zum Ende des Spiels stand es dann 99:76. Von Enttäuschung, die magische Marke nicht geknackt zu haben, kann man nicht wirklich sprechen. Das es dann doch noch geklappt hatte, lag am Reichenbacher Kampfgericht selbst. Zu Beginn des 2 Viertels vergaßen diese, bei einem Freiwurf, den erfolgreichen Korb im Anschreibebogen zu addieren. Zu Beginn des 3. Viertels dann das gleiche Spiel, jedoch auf Reichenbacher Seite. Also bekamen beide Teams dann noch jeweils einen Zähler dazu, zum Endstand von 100:77.

>>nach oben

News Hof - Reichenbach 107:64

2008-11-18

Am vergangenen Wochenende fand in Hof das zweite Spiel des 1. Spieltages statt. Die Hofer, einziges nicht-vogtländisches Team in der Freizeitliga, genoss dabei Heimrecht und hatte die Reichenbacher Mannschaft zu Gast.
Das erste Viertel des Spiels verlief ausgeglichen mit gleichen Chancen für beide Mannschaften. Die Hofer konnten in ihrer Heimhalle nur einen kleinen Vorteil erzielen. Die Gäste aus Reichenbacher haben dagegen ihren fast einzigen Trumpf konsequent ausgespielt. Der große Mommartz hat die Hofer Verteidigung immer wieder mit seinem blitzschnellen Antritt in die Zone der Gastgeber überrascht. Dort wurde er sofort angespielt, den Rest erledigte er meistens souverän. Die Hofer erkannten diese Taktik frühzeitig und haben einiges dagegen unternommen. Aber auch im Angriff klappte es mit auf Seiten der Hausherren mit dem Passpiel immer besser und die Würfe aus den mittleren und weiten Distanzen wurden immer genauer. Auf der anderen Seite ließ bei den Vogtländern die Konzentration immer mehr nach. Folglich konnten die Hofer ihren Vorteil bedeutend ausbauen und siegten über die Viertelergebnisse 18:14, 27:11, 28:17 und 34:12 am Ende souverän mit 107:64.
Mit diesem Sieg übernimmt die Hofer Mannschaft nach dem ersten Spieltag die Führung in der Tabelle, gefolgt von den Auerbachern. Am nächsten Spieltag greift dann auch die zweite Plauener Mannschaft ins Spielgeschehen ein und kann die Tabelle gehörig durcheinander bringen.

verfasst von Alexander Sebel

>>nach oben

News Auerbach - Plauen

2008-11-16

Super Start in die neue Freizeitligasaison

Am Sonntag mussten die Plauener Homesquader "AH" mit gesenkten Köpfen die Diesterweg-TH, Heimspielstätte der Auerbacher Basketballer, verlassen. 2 Stunden vorher läuteten die Kontrahenten die diesjährige Freizeitligasaison ein.
Am Ende setzen sich die Hausherren deutlich mit 108:69 durch. In dieser Höhe hatte man die Spitzenstädter noch nie besiegt, obwohl auf Seiten der Plauener einige bekannte Gesichter aus deren Oberligakader zu erkennen war.
Bis zur 6. Spielminute war das Spiel auch noch ausgeglichen, man kann sogar behaupten, die Plauener haben sich einen leichten Vorteil erspielt (8:13). Mit dem Einwechseln von Stegner drehte sich das Blatt. 2 erfolgreiche Dreier von ihm und noch ein in der Verteidigung gut aufgelegter Pfeiffer vereitelten den Ausbau des Plauener Vorsprungs und verschafften den Gastgebern bereits ein guten Polster bis zum Ende des ersten Viertels (28:19).
Das sich das die Spitzenstädter nicht lange bieten lassen, war allen klar. Doch die Gäste fanden kein geeignetes Mittel, um den Auerbachern Einhalt gebieten zu können. Mittlerweile hat die gesamte Mannschaft um Coach Vogel ins Spiel gefunden, so dass die Leisstungsträger viel Unterstützung bekamen. Im zweiten Spielabschnitt nahmen die Platzherren dann den Gästen weitere 9 Zähler ab, zum Halbzeitstand von 77:51.
Nach der großen Pause versuchten die Elsterstädter durch eine Mannverteidigung der Lage Herr zu werden. Doch waren diesmal die Gastgeber physisch überlegen. Nach und nach nahm die Intensität der gegnerischen Verteidigungsarbeit ab und das Spiel plätscherte weiter so dahin. In dieser Phase fiel den Auerbachern öfters der Ball regelrecht vor die Füße. Die Plauener schienen keine so richtige Lust mehr zu haben. Angesichts der Viertelergebnisse von 25:17 im 3. und 31:18 im letzten Viertel wurde diese Unlust untermauert.
Im nächsten Spiel laden sich die Drei-Türme-Städter die Mannschaft aus Reichenbach ein. Der genaue Spieltermin steht noch nicht fest, er wird aber unter www.basketball.eintracht-auerbach.de rechtzeitig bekannt gegeben. Dort findet man auch alle weiteren Ergebnisse sowie den Tabellenstand.

>>nach oben

Aktuelles

++ Aktuelles ++

.Nächstes Spiel

Eintracht Auerbach - ???


Finaltag Freizeitliga
Reichenbach
29./30. Mai 10
??:?? Uhr TippOff

.Letztes Spiel

Auerb. - Hof 83:54

Freizeitliga
1. Spieltag FZL
vom 11. Apr 2010

>>Alle Spielberichte
>>kompletter Spielplan

.Historie

Neue Aufarbeitung

Die Historie des Vereins in chronologischer Reihenfolge mit allen sportlichen Erfolgen.
Vielen Dank an Silvio Vogel.

>>Historie

bottom

[ Startseite ]  [ Admin ]  [ Sitemap ]  [ Kontakt ]  [ Impressum
© SV Eintracht Auerbach/Vogtland e.V. 1992-2007 | Letzte Aktualisierung: 02 Dec 2009 22:14
Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS! Google Analytics